Beschneiungsanlage

Schneesicherheit fast garantiert!

100% der Pisten können umweltschonend durch Verwendung von Quellwasser (Trinkwasserqualität) vom Gipfel bis ins Tal beschneit werden.

Die drei Talabfahrten nach St. Margarethen sind bis zu den Parkplätzen direkt bei der Talstation bis ins Frühjahr gesichert. Die Beschneiung von Skipisten dient zum Ausgleich von Schneeschwankungen während der Saison. Sie sichert vor allem die Befahrbarkeit talnaher Pisten sowie der Hauptabfahrten und deckt schneearme Stellen-Kuppen, Kanten, Sonnenhänge und Einstiegsstellen - bei sonst gut schneebedeckten Pisten ab.

Unsere Beschneiungsanlagen beruhen auf der technischen Nachahmung eines ganz natürlichen Vorgangs: der Entstehung von Rauhreif. Es wird Wasser und Luft in einem bestimmten Verhältnis gemischt, wodurch das zerstäubte Wasser zu Schnee kristallisiert.

Also hat mit Chemie nichts zu tun!

Die Beschneiung von Skipisten....

  • dient dem Ausgleich von Schneeschwankungen während der Saison.
  • sichert vor allem Befahrbarkeit talnaher Pisten und der Hauptabfahrten.
  • deckt schneearme Stellen – Kuppen, Kanten, Sonnenhänge und Einstiegsstellen – bei sonst gut schneebedeckten Pisten ab.
  • erhöht die Sicherheit für die Skifahrer durch gleichmäßig gute Schneequalität


Beschneiungsanlagen....

  • beruhen auf der technischen Nachahmung eines ganz natürlichen Vorgangs: der Entstehung von Rauhreif.
  • mischen Wasser und kalte Luft in einem bestimmten Verhältnis, wodurch das zerstäubte Wasser zu Schnee kristallisiert.
  • haben mit Chemie nichts zu tun.

Man unterscheidet prinzipiell zwei Systeme:

Niederdruckanlagen
Der eingebaute Ventilator bläst Umgebungsluft durch ein großes Rohr (Niederdruckteil). Am Ende des Rohrs wird Wasser unter Druck (ca. 8-20 bar) durch feine Düsen in den Luftstrahl gesprüht und mit ihm 20 bis 45m weit weggetragen, bevor das Wasser gefroren zu Boden fällt. Bei diesen Schneeerzeugern sind Nukleatoren, die den Gefrierprozess beschleunigen, als Mischdüsen eingebaut. Dabei wird wenig Wasser mit Druckluft gemischt, um die Bildung von Gefrierkernen zu beschleunigen.

Lanzensysteme
Unter Druck stehendes Wasser wird mit großen Mengen Druckluft durch Düsen gepresst und fein zerstäubt. Durch die rasche Expansionskälte und die erzeugten Turbulenzen gefrieren die feinen Wassertröpfchen zu Schneekristallen. Durch die Höhe des Lanzenkopf (6 Meter über Boden) hat der Schneekristall  zeit zu gefrieren, bevor dieser am Boden zu liegen kommt.

Am Katschberg sind folgende Beschneiungsanlagen im Einsatz:

  • 40 Stück Niederdruckanlagen
  • 700 Stück Schneelanzen


Mit den modernen Schneelanzen lassen sich 100% der gesamten Pistenflächen am Katschberg beschneien. Und zwar innerhalb kürzester Zeit: denn nach nur zwei Tagen maschineller Beschneiung können Skifahrer und Snowboarder am Katschberg ihre Schwünge ziehen.

Anreise & Lage

Die Top-Urlaubsregion zwischen Kärnten und Salzburg. Leicht zu erreichen über die A10 Tauernautobahn (E55). Abfahrt Rennweg oder St.Michael und dann nur noch 5 km bis zu Ihrem wohlverdienten Urlaub! Seehöhe von 1.066m - 2.220m.

Anreise Details anzeigen

katschi social media

Urlaubsanfrage am Katschberg



KATSCHIinfo

0/16
0/35

Betrieb Aktuell

Pistenschneehöhe: -

Aktuelles Wetter

  -1°C
  0°C
  4°C

Webcams

zurück vorwärts

Infos

Sommerbetrieb am Katschberg

Aineckbahn  Montag, Mittwoch und Freitag von 09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr geöffnet!
Bei Schlechtwetter kein Betrieb!

Sommerbetrieb von Katschi`s Goldfahrt auf Grund
des Wintereinbruches beendet!
Wir danken allen Gästen für den Besuch am Katschberg!


Weiterlesen …

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Durch die Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Sie die Datenschutzerklärung akzeptieren. Weiterlesen …